Skip to main content

Lanthan Safe Sky sorgt flächendeckend für dunkle Nächte und mehr Akzeptanz der Windenergie

408 Windenergieanlagen (WEA) dunkel geschaltet, Systeme für weitere 518 WEA bereits installiert

  • Auf mehr als 400 Windenergieanlagen schalten die BNK-Systeme der Lanthan Safe Sky das nächtliche Blinken ab und geben Anwohner:innen und Natur dunkle Nächte zurück.
  • Für weitere 518 WEA ist die Installation bereits abgeschlossen und eine Inbetriebnahme kann zeitnah erfolgen.
  • Tempo der Umsetzungsphase steigt stetig und wird in den kommenden Monaten noch merklich erhöht.
  • Lanthan Safe Sky freut sich auf den Austausch mit Interessierten auf der Wind Energy Messe in Hamburg in Halle A1 an Stand 412 vom 27. bis 30. September.

Walldorf, 23. September 2022

Mit einer Umsetzungsphase, die in den vergangenen Wochen deutlich an Fahrt aufgenommen hat, setzt Lanthan Safe Sky (LSS) neue Maßstäbe unter den Anbietern transponderbasierter bedarfsgesteuerter Nachtkennzeichnung (BNK): „Dieses Jahr war bisher in jeder Hinsicht eine Herausforderung für unser Team. Die global beeinträchtigten Lieferketten haben die Umsetzung massiv verzögert und allseits für große Frustration gesorgt. Umso mehr freut es uns, dass wir nun endlich mit dem Roll-Out unseres Systems richtig loslegen können“, berichtet Geschäftsführer Henning von Barsewisch.  

Rund 60 Transponder-BNK-Systeme auf mehr als 400 WEA sind deutschlandweit bereits aktiviert und bringen Anwohner:innen und Natur die Dunkelheit der Nacht zurück: Die nächtliche Befeuerung der WEA wird dank BNK nämlich nur noch dann aktiviert, wenn sich in der Umgebung Luftfahrzeuge befinden. Darüber hinaus sind weitere 518 WEA mit Lanthan Safe Sky Technologie ausgestattet und werden in den nächsten Wochen und Monaten in Betrieb gehen. „Wir haben bislang nur einen kleinen Teil unserer Aufträge abgearbeitet, jetzt nimmt die Umsetzungsgeschwindigkeit allerdings merklich zu. Bis Mitte 2023 werden wir vor allem in Deutschland Windparks ausrüsten. Doch auch in anderen Ländern ist man auf die Vorzüge der BNK aufmerksam geworden, so dass das Interesse an LSS besonders im europäischen Ausland stetig wächst. Neben ersten Aktivierungen – beispielsweise im Windpark Krammer in den Niederlanden – sind wir bereits in mehreren Ländern mit den Kunden und zuständigen Behörden im Austausch“, erläutert Christian Hammer, Chief Operations Officer der Lanthan Safe Sky.

Auch innerhalb des Unternehmens hat sich in diesem Jahr viel getan: Vor wenigen Wochen durfte Lanthan Safe Sky mit Jochen Fuglsang-Petersen einen erfahrenen Windenergieexperten und langjährigen Piloten im Team begrüßen, der künftig als Leiter Technologie die Weiterentwicklung und Anpassung an Anforderungen internationaler Märkte vorantreiben wird. „Ich freue mich sehr auf die herausfordernde Aufgabe, die wir mit einem motivierten, starken Team mit Sicherheit meistern werden. Die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung kann die Akzeptanz der Windenergie steigern, ohne dabei das Niveau der Flugsicherheit zu beeinträchtigen, die für uns natürlich an oberster Stelle steht,” so Jochen Fuglsang-Petersen.

Interessierte aus Deutschland und der ganzen Welt haben in der kommenden Woche Gelegenheit, ihre Fragen direkt an kompetente Ansprechpartner:innen aus Vertrieb und Projektmanagement zu richten: Lanthan Safe Sky wird auf der Wind Energy Hamburg in Halle A1 am Stand 412 vertreten sein und freut sich auf zahlreiche Besucher:innen. 

Über die Lanthan Safe Sky GmbH

Die Lanthan Safe Sky GmbH hat die Mission, den Himmel sicherer und Nächte dunkel zu machen. Sie ist aus den Gründern und Akteuren von Lanthan, Air Avionics und RECASE hervorgegangen und bündelt somit die Kompetenz eines führenden Anbieters von Hinderniskennzeichnungen, eines luftfahrtzugelassenen Avioniksystemherstellers und eines erfahrenen Ingenieur- und Beratungsdienstleisters aus dem Feld der erneuerbaren Energien.

Bereits vor Jahren haben sich die beteiligten Firmen zusammengefunden, um mit der Transponder BNK sichere, kostengünstige und nachhaltige Detektionstechnologien zur Marktreife zu bringen.

Über eine lange Zeit wurde hart daran gearbeitet, Akzeptanz für diese junge Technologie zu schaffen. Mit Erfolg, denn es wurde ein breiter Konsens erzielt: Neue gesetzliche Regelungen in Ländern wie Deutschland, aber auch bei der ICAO, der weltweit höchstrangigen internationalen Zivilluftfahrtorganisation erlauben den Einsatz der Transponder BNK Technologie, die emissionsfrei auf reinem Empfang von solchen Daten basiert, die jedes Luftfahrzeug ohnehin aussendet.

Für einen sicheren Himmel und dunkle Nächte.



 

Transponder BNK Lanthan Safe Sky - Baumuster geprüft

Logo der Charta der Vielfalt

ISO 9001 Zertifiziert

Logo des BWE - Bundesverband WindEnergie
Logo der Wind Europe